Der richtige Weg in das Parkhaus

Ein Parkhaus zu finden stellt oftmals ein scheinbar unüberwindbares Hindernis dar. Insbesondere ortsfremde Personen fühlen sich nicht adäquat navigiert. Wichtig für Besucher einer fremden Stadt ist es, sich rechtzeitig und umfangreich über den Verkehr und die Parkhäuser zu informieren. Hat man einen Termin vereinbart, ist es hilfreich bereits im Vorfeld das Parkhaus seiner Wahl zu recherchieren, um von bösen Überraschungen verschont zu bleiben.

Das Park- und Farbleitsystem fördert geordneten Verkehr

Eigentlich sind nicht die Verkehrsteilnehmer, sondern die Kommunen für die kontrollierte Parksituation in Innenstädten verantwortlich. Dennoch gibt es nicht nur im Parkplatzvolumen, sondern auch in der Beschilderung erhebliche Unterschiede. Meist sind generell zu wenig Parkplätze oder Parhäuser vorhanden. Im Zweifelsfall leiden unter dieser Problematik oftmals die Anwohner.

Ein modernes Parkleitsystem kann für Stadt und Verkehr Abhilfe schaffen. Ein Parkleitsystem beschildert alle offenen Parkplätze und Parkhäuser und hilft den Verkehr in die Richtung des Parkhauses zu lotsen. Bereits am Stadtrand wird auf das naheliegendste Parkhaus hingewiesen und über die restliche Anzahl der freien Parkplätze informiert. Unnötiger Verkehr und Ehrenrunden auf dem City-Ring können dadurch vermieden werden. Zu den Parkmöglichkeiten in der Stadt, können durch das Parkleitsystem auch Park&Ride-Möglichkeiten in Anspruch genommen werden.

Ein modernes Parkleitsystem beinhaltet in der Regel auch ein Farbleitsystem. Dabei wird die Stadt in unterschiedlich gekennzeichnete Zonen unterteilt. Dies hilft dem Verkehrsteilnehmer sich besser im Verkehr orientieren zu können. Zudem ist das Wechseln der Zonen nur begrenzt möglich, um den Durchgangsverkehr besser zu ermöglichen. Bei einem gut organisierten System, sind die Parkhäuser in derselben Farbe wie die Zonen gekennzeichnet.Ein Informationsblatt der Stadt zeigt die Richtung des Verkehr, sowie das nächstgelegene Parkhaus an.

Anwohner haben Vorfahrt

Auch in Gegenden ohne Parkhäuser müssen Parkplätze zur Verfügung stehen. Ist im Umkreis kein Parkhaus vorhanden, wird oft jedes kleine Straßeneck als Parkmöglichkeit missbraucht. Der Konflikt mit den Anwohnern ist vorprogrammiert. Damit sich Anwohner nicht in jeden Abend in Parkhäuser zwängen müssen, haben diese von der Stadt validierte Parkausweise.

Durch die Zuweisung von Bewohner-Parkausweisen, entsteht ein vermindertes Verkehrsaufkommen und eine verminderte Abgasbelastung steigert die Wohnqualität. Die Mehrheit solcher Anwohner-Parkregelungen betreffen die Altstädte deutscher Metropolen. Bei Einrichtung solcher Parkregelungen wird systematisch von der Stadtmitte bis zu den Stadtrandgebieten vorgegangen. Dies hat den Vorteil, dass die Gebiete mit dem größten Verkehrsaufkommen sowie Parkhäuser in der Innenstadt entlastet werden. Der Verkehr der Parkplatzsuchenden wird nur marginal verlagert und die Parksituation kann von städtischer Seite gut überwacht werden.

Fazit – Das Problem liegt oft in der Beschilderung

Für ein gut funktionierendes Parkleitsystem sind eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen und Parkhäuser eine wichtige Voraussetzung. Dafür sind Informationsmaterial von Seiten der Stadt erforderlich. Weiterlesen Der richtige Weg in das Parkhaus

Der Kreiverkehr: Eine Erfindung aus Görlitz

konzept-garage-kreisverkehrWas verbindet Paris und New York mit Görlitz? Ein Kreisverkehr. Und zwar nicht irgend einer, sondern sogar der älteste der Welt. Seit 1904 New York den Columbus Circle und 1907 Paris die Runde um den Arc de Triomphe errichtet hatten, stritten sich die beiden Städte darum, wem die Ehre der Erfindung zustehen würde. Wissenschaftler haben nun belegt: Keinem von beiden. Der erste Platz, in dem Fahrzeuge im Kreis herumgeführt wurden, ist der Görlitzer Brautwiesenplatz von 1899.

Die Schöpfung moderner Verkehrssysteme

Die Ereignisse wurden unter anderem von der Niedelausitz Aktuell wieder ins Licht der Öffentlichkeit gebracht. Es war wie so oft eher ein Zufall, der zu der Entwicklung dieser für den Straßenverkehr der Neuzeit bedeutenden Entdeckung führte. 1899 war die Gefahr, von einem Automobil überrollt zu werden noch ebenso unbekannt wie Ampeln, Probleme beim Parken oder Verkehrssignale.

Auf dem Brautwiesenplatz standen die Stadtplaner jedoch vor einem ernsten Problem. Sei mussten sich einerseits gegen einen mächtigen Eisenbahnmagnaten durchsetzen, andererseits eine Zusammenführung von erst fünf und schließlich sechs Straßen erreichen. Das erste Konzept sah einen viereckigen Platz und eine Sternform vor, scheiterte aber an den Eigentümern umliegender Grundstücke.

Weiterlesen Der Kreiverkehr: Eine Erfindung aus Görlitz

Schnell in der Garage zu erledigen – Scheibenwischer austauschen

Für Sie als Autofahrer ist es wichtig, regelmäßig die Scheibenwischer Ihres Fahrzeuges zu überprüfen. Diese nutzen sich mit der Zeit ab und hinterlassen unschöne Schlieren. Abhilfe schafft eine gründliche Reinigung der Wischerblätter, wobei ab einem gewissen Verschleiß-Grad nur noch ein Austausch Sinn macht.

Scheibenwischer austauschen – In wenigen Minuten erledigt

Neue Scheibenwischer sollten Sie nicht nur bei einer sichtbar schlechten Reinigungsleistung montieren. Besonders vor dem Winter macht sich ein Austausch bezahlt, zumal die neuen Teile weicher sind und somit selbst bei niedrigsten Temperaturen noch deutlich zuverlässiger arbeiten als ein Wischer, der schon viele Monate oder sogar Jahre seinen Dienst verrichtet hat. Den Austausch können Sie ganz einfach in der Garage oder dem Carport vornehmen.

Weiterlesen Schnell in der Garage zu erledigen – Scheibenwischer austauschen

Die verschiedenen Möglichkeiten sein Auto zu verkaufen

auto-marker-VerkaufSie möchten Ihren Gebrauchtwagen verkaufen und suchen nach einer Möglichkeit, wie Sie mit so wenig Aufwand wie möglich den besten Kaufpreis erzielen können? Hier erfahren mehr über unterschiedliche Varianten, wie Ihr Auto den Besitzer wechseln und einen neuen Eigentümer finden kann. Neben der Marke und den fahrzeugtypischen Daten ist es wichtig, die richtigen Angaben zum Stellplatz und somit zur Beeinträchtigung durch äußere Einflüsse zu machen. Fahrzeugverkäufe können einfach sein, wenn Sie mit Know How und einem selbstbewussten Auftreten zur Tat schreiten.

Export, Privatverkauf, Autoankauf oder Händler?

Mit dem Wunsch zur Veräußerung Ihres Fahrzeugs stehen Sie vor der Qual der Wahl. Hat Ihr Auto größtenteils in der Garage gestanden und ist nur wenige Kilometer gefahren, wäre der Export zum Beispiel eine wenig rentable Entscheidung. Auch die Übergabe an einen Händler eignet sich nicht für jeden Kfz-Besitzer, da die Verrechnung mit dem Kaufpreis für einen Neuwagen oftmals mit finanziellen Einbußen einhergeht. Da Händler ebenfalls Profit machen und am Weiterverkauf Ihres Gebrauchtwagens verdienen möchten, wird der Preis in der Regel nicht so hoch wie bei einem Privatverkauf sein.

Weiterlesen Die verschiedenen Möglichkeiten sein Auto zu verkaufen

Kommunikationssysteme für mehr Fahrspaß auf 2 Rädern

konzept-garage-motorrad-kommunikationWenn Sie bei schönem Wetter Ihr Motorrad aus der Garage holen, um mit Freunden auf eine sommerliche Tour zu gehen, stellt sich natürlich immer auch die Frage, wie sie mit ihren Mitfahrern kommunizieren können. Gerade bei längeren Strecken ist das bekanntlich durchaus von Bedeutung. Tatsächlich hat das Thema Motorrad Kommunikation in den letzten Jahren so richtig Fahrt aufgenommen. Was aber versteht man genau darunter? Einen guten Überblick liefert zum Beispiel die Webseite Moto Connect im Internet.

Infos zu Kommunikation und Entertainment

Die Seite klärt zum einen erst einmal, was Motorrad Kommunikation eigentlich genau ist und welche Systeme es gibt. Grundsätzlich geht es ja darum, mit einem anderen Motorradfahrer aus einer Gruppe oder auch mit seinem Sozius auf der Maschine während der Fahrt Kontakt aufnehmen zu können. Die Gründe dafür können vielfältig und mitunter banal sein, etwa wenn man klären möchte, wo man sein Motorrad abstellen soll.

Weiterlesen Kommunikationssysteme für mehr Fahrspaß auf 2 Rädern

Tipps zum Kauf eines gebrauchten Smart

Car.
Car.

Ein Smart kostete zum Zeitpunkt der Markteinführung um die 20.000 DM. Gebrauchtwagen sind inzwischen für weniger Geld zu bekommen. Und der Smart ist heiß begehrt. Er schaffte es im Jahr 2015 auf Platz 3 der Liste von Auto-Modellen, die die zufriedensten Kunden 2015 hatten, wie auf http://de.statista.com/ zu sehen ist. Kein Wunder, dass dieses smarte Auto eine wachsende Anzahl von Fans zu verzeichnen hat.

Nicht jeder kann sich einen Neuwagen leisten und genau deshalb boomt der Gebrauchtwagenmarkt. Die Nachfrage ist immens.  Wer glücklich seinen Traumwagen gefunden hat, muss ihn nur noch anmelden. Das geht entweder persönlich beim Straßenverkehrsamt oder online. Neben den üblichen Papieren wie Ausweis oder Handlungsvollmacht, Fahrzeugpapiere und Geld, ist der Versicherungsnachweis erforderlich. Dieser kann per elektronischer Versicherungsbestätigung (EVB) erbracht werden. Was hinter dem Begriff EVB steckt, ist unter http://evbnummer.net/ zu finden.

Doch bevor es soweit ist und die stolzen Besitzer einen gebrauchten Smart anmelden und fahren können, müssen sie ihn erst einmal finden. Worauf potenzielle Käufer bei einem gebrauchten Smart achten sollten, darüber informiert dieser Ratgeber.

Typische Alterserscheigen beim Smart

Haben die Vorbesitzer die Kunststoffteile der Karosserie nicht sorgfältig gepflegt, werden sie im Alter spröde. Dann springen sie auf, verlieren ihre Farbe und werden unansehnlich. Auch die hinteren Plastikseitenscheiben schrumpfen und lassen Feuchtigkeit durch.

Weiterlesen Tipps zum Kauf eines gebrauchten Smart

Mit Bausoftware wird Bauen und Planen viel leichter

konzept-garage-bausoftwareWer an einem Haus nachträglich Umbauten vornehmen möchte, bekommt durch moderne Bausoftware fachgerechte Unterstützung. Die Software ermöglicht die leichte ermöglicht die einfache Planung und Umsetzung individueller Projekte auf jedem beliebigen Grundstück.

Software erleichtert die Planung von Garagen und Carports

Der Markt bietet unterschiedliche Softwareprodukte an, deshalb sollten Interessenten vor dem Kauf auf Details achten. Wurde das richtige Produkt gefunden, leistet es wertvolle Unterstützung, wenn Sie eine Garage bauen oder Umbauten vornehmen möchten. Sie unterstützt auch bei Bauvorhaben zur Unterbringung von Auto und Motorrad. Anfang Mai 2016 stellten die Eichsfelder Nachrichten die BPS-Software vor, welche viele wichtige Aspekte von Bau und Planung berücksichtigt. Sie erleichtert auch die Verwaltung und Abwicklung von Projekten unterschiedlicher Größenordnung. Mit dieser Software ist die Erstellung von Angeboten ebenso leicht wie die Planung von Dienstleistungen durch Lieferanten.

Weiterlesen Mit Bausoftware wird Bauen und Planen viel leichter

Chiptuning für Ihr Auto

konzept-garage-chiptuningWer möchte nicht auch ein schnelleres Auto und Motorrad in der Garage stehen haben und gleichzeitig weniger Sprit verbrauchen? Klingt wie ein Traum und ist tatsächlich mit einem Chiptuning möglich. Mehr Fahrspaß, mehr Leistung auf der Autobahn und in den Kurven und mehr Dampf unter der Motorhaube.

Chiptuning – was ist das?

Das Chiptuning ist eine gekonnte Feinarbeit von Elektronik-Spezialisten, die für verschiedene Hersteller und Modelle die optimale Einstellung der Steuersoftware finden. Es gibt viele Herangehensweisen, die Leistung des Motors auf diese Art zu steigern, wie etwa die Anpassung von Sensorenwerten und Kennfeldern und die Aufhebung von Drehmomentbegrenzern und Beschleunigungsdämpfern.

Weiterlesen Chiptuning für Ihr Auto

Fährt das Auto bald alleine in die Garage?

konzept-garage-autonomes-LenkenSmartphone, Smart Home und jetzt auch Smart Car – bald steuern unsere Autos selbstständig über die Straßen, beachten Vorfahrtsregeln und Abstände und manövrieren sich souverän in Parklücken oder Garagen.

Es gibt wohl keinen Fahrzeughersteller, der heute nicht am selbstfahrenden Auto tüftelt.

Fahrzeuge, die ohne die lenkende Hand eines menschlichen Fahrers auskommen, sind heute bereits Realität. Weltweit lassen Autobauer und IT-Unternehmen führerlose Fahrzeuge über Teststrecken navigieren: Schwedens Vorzeigeautobauer Volvo etwa schickt im Rahmen des Projektes „Drive me“ bis 2017 Testfahrzeuge über den Autobahnring um Göteborg.

Weiterlesen Fährt das Auto bald alleine in die Garage?